Informationen rund um die Klinik

In unserem Hause halten sich die Geburtenzahlen seit Jahrzehnten konstant zwischen 2400 und 2500 pro Jahr. Wir bieten Ihnen eine sichere, individuelle und familienorientierte Begleitung vor, während und nach dem besonderen Ereignis. In der Zeit der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind wir für Sie da!

Liebevolle Betreuung erhalten außerdem unsere Patientinnen des zertifizierten Brustzentrums sowie des zertifizierten MIC und Endometriose Zentrums am Englischen Garten.

Es ist unser Anliegen, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehört ein reibungsloser Ablauf mit geringen Wartezeiten. Dies gewährleisten wir durch geplante und standardisierte Abläufe und engagierte Mitarbeiter.

Informieren Sie sich über alles Wissenswerte rund um Ihren Klinikaufenthalt bei uns. Wenn Sie etwas nicht finden sollten, scheuen Sie sich nicht uns persönlich zu kontaktieren (Zentrale: 089 / 38 31 - 0 ).

Wir helfen Ihnen gerne!

Anfahrt

Ausweichparkplätze finden Sie am Chinesischen Turm (ca. 3 Min. Gehentfernung) und im Hilton Hotel (ca. 5 Min Gehentfernung) sowie die öffentlichen gebührenfreien Parkplätze in der Hirschauerstraße.

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der U-Bahn: Haltestelle Giselastr.
Weiter mit dem Bus bis zur Tivolistraße

Mit dem Bus: Linie 54 oder 154
Linie 54: Haltestelle Hirschauerstr.
Linie 154: Haltestelle Tivolistraße

Mit der Straßenbahn: Linie 16
Haltestelle Tivolistraße

Anmeldung zur Geburt

Die Ärzte unserer Klinik arbeiten nach dem Belegarztsystem. In dieser Eigenschaft sind sie gleichzeitig behandelnde Ärzte in eigener Praxis als auch Operateur und Geburtshelfer in der Frauenklinik Dr. Geisenhofer.

Falls Sie sich für unsere Klinik entschieden haben, melden Sie sich bitte bei einem unserer Belegärzte an. Dieser leitet Ihre Anmeldung umgehend an uns weiter.

Unsere Belegärzte mit Geburtshilfe finden Sie hier.

Babygalerie

Mit Einwilligung der Eltern veröffentlichen wir Fotos und Daten der Kinder, die in unserer Klinik geboren sind. Gerne können Sie dieses Bild an Ihre Familie, Angehörige und Freunde versenden, klicken Sie einfach auf den Link unterhalb des Bildes "als E-card verschicken".

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Bilder erst einige Tage nach der Geburt in unserer Babygalerie präsentieren können.

Wir wünschen allen frischgebackenen Eltern viel Glück und Freude mit ihrem neugeborenen Baby!

Beratung, Betreuung und wichtige Termine

Kinderarzt:

  • Hilfe beim Stillen bekommen Sie in unserer Klinik von erfahrenen Kinderkrankenschwestern und den Hebammen
  • Bei Ihrem Kind muss am 3. Lebenstag der Suchtest auf Stoffwechselerkrankungen (Screeningkarte) durchgeführt werden. Er ist zu wiederholen, wenn Ihr Kind bei Abnahme noch keine 36 Stunden alt ist
  • Bei Ihrem Kind sollte zwischen dem 3. und 10. Lebenstag die 2. Vorsorgeuntersuchung stattfinden.
  • Wenn diese bei Entlassung noch nicht durchgeführt ist, melden Sie sich hierfür bitte bei Ihrem Kinderarzt/ Ihrer Kinderärztin an. Für diese Untersuchung brauchen Sie die Versichertenkarte des Hauptversicherten, so lange für das Kind noch keine eigene Versicherungskarte existiert.
  • Ihr Baby sollte ab dem 10. Lebenstag täglich Vitamin D bekommen. Zur U 2 und nochmals zur U 3 erhält Ihr Kind Vitamin K.
  • Innerhalb der ersten 6 Wochen nach der Entbindung sollten Sie sich bei Ihrem Frauenarzt/ Ihrer Frauenärztin melden

Beschwerdemanagement und Feedback

Ihre Meinung, Ihre Anregung, Ihre Wünsche, Ihre Beschwerde oder Ihr Lob helfen uns, den Service für unsere Patienten zu verbessern.

In unserem Patienteninformationsordner und neben unseren Briefkästen auf den Stationen finden Sie „Feedbackkarten" zu Ihrem Aufenthalt bei uns.
Damit wir unsere Leistungen für Sie ständig optimieren können, bitten wir Sie am Ende Ihres stationären Aufenthaltes die Feedbackkarte auszufüllen.
Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen!
Bitte werfen Sie die ausgefüllten Karten in die dafür vorgesehenen Briefkästen auf den Stationen, oder geben Sie sie direkt bei Ihrer Schwester ab.
Wenn Sie Ihre Anliegen oder Beschwerden in einem direkten Gespräch mit den Ärzten, dem Pflegepersonal oder anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses nicht klären können, wenden Sie sich bitte direkt an unser internes Beschwerdemanagement:
Frau Nicole Pietzonka 089/3831-0.

Diese Abteilung nimmt stellvertretend im Namen der Geschäftsführung Patientenanliegen und Beschwerden an. Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch schriftlich mitteilen.
Ihre Mitteilungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Besuch/Besuchszeiten

Unser Haus steht selbstverständlich Ihren Familienangehörigen und Freunden für Besuche offen.
Unsere Besuchszeiten sind:

  • Vormittags: Nur der Partner
  • Nachmittags: 14.00 – 19.00 Uhr allgemeine Besuchszeit
  • Mittagsruhe: 12.30 – 14.00 Uhr keine, bzw. stark eingeschränkte Besuchszeit

Bitte nehmen Sie auch Rücksicht auf andere Patienten, die unter Umständen mehr Ruhe brauchen.

Damit Sie Ihre Zimmernachbarin bei hohem Besuchsaufkommen nicht stören, können Sie sich mit Ihrem Besuch auch im Garten oder in der Cafeteria aufhalten.

Unser Tipp:
Die erste Zeit in der Klinik sollten Sie für sich nutzen um sich zu erholen. Genießen Sie die Zeit und lernen Sie in Ruhe Ihr Baby kennen.

Die Freude über ein neugeborenes Kind ist sehr groß und man möchte alle Anteil haben lassen. Viel Besuch bedeutet jedoch auch viel Unruhe für Sie und Ihr Kind.

Bitten Sie Ihre Freunde doch einfach, das Kind später zu begrüßen und stimmen Sie die Besuche (auch wenn Sie wieder zu Hause sind) vorher immer ab.

Blumen

Gefäße und Vasen stehen auf jeder Station zur Verfügung.
Topfpflanzen sind aus hygienischen Gründen im Krankenhaus nicht gestattet.

Cafeteria

In unserer  neu renovierten Cafeteria im Erdgeschoss sind neben heißen und kalten Getränken kleine Imbisse, Tageszeitungen, Illustrierte, Toilettenartikel, Glückwunschkarten, Briefmarken kleine Geschenke für Ihr Baby erhältlich.

Außerhalb der Öffnungszeiten stehen Ihnen unsere Getränke und Snack Automaten zur Verfügung.

Datenschutz

Sämtliche Daten, die Sie uns bei Ihrer Aufnahme angegeben haben und natürlich auch alles, was Ihre Erkrankung und Behandlung betrifft, unterliegen dem gesetzlichen Datenschutz und werden gemäß der datenschutzrechtlichen Vorschriften behandelt.

Elternzentrum - Kurszentrum für werdende oder frischgebackene Eltern

Informationen und Kursangebote rund um die Geburt
Falls Sie Fragen zur Anmeldung unserer Kurse oder weitere Informationen rund um die Geburt wünschen, steht Ihnen unser Elternzentrum in der Blumenstraße 37 gerne zur Verfügung:

Alle Kurse/Vorträge und Sprechzeiten finden Sie unter:

www.elternzentrum-geisenhoferklinik.de

Telefon 089 / 55271252
E-Mail: elternzentrum@delete-me.geisenhoferklinik.de

Entertainment und WLAN

Sie möchten während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik nichts verpassen? Kein Problem, denn wir möchten Ihnen die Zeit, die Sie bei uns verbringen, noch angenehmer gestalten. Mit unserem neuen Patienten-Entertainment-System können Sie sich ganz leicht auf dem Laufenden halten und das direkt vom Patientenbett aus. Ob TV, Radio, Internet oder Telefon – alles ist möglich. Selbstverständlich haben wir in der Klinik auch WLAN, sodass Sie auch alle Ihre eigenen mobilen Geräte verwenden können.

Für die Nutzung dieses Systems benötigen Sie lediglich eine Chipkarte, die Sie in unserer Verwaltung erhalten, sowie Kopfhörer. Sollten Sie Ihre Kopfhörer zu Hause vergessen haben, kann ein Besuch in unserer schönen Cafeteria Abhilfe schaffen.

Entlasstag

Der Termin zur Entlassung ist mit zunehmender Genesung zwischen Patientin und Belegarzt/Frauenarzt vereinbart worden.
Auch die Patientenverwaltung wurde informiert und bereitet alles Administrative im Zusammenhang mit Ihrer Entlassung vor. Unser Entlassungsbüro befindet sich neben der Bibliothek im Erdgeschoss.

Bei Ihrer Entlassung fallen u.a. folgende Formalitäten an:

  • Abrechnung von Wahlleistungen, wenn diese nicht durch den Versicherungsschutz abgedeckt sind
  • Abrechnung des kompletten Klinikaufenthaltes bei Selbstzahlern
  • Rückgabe der evtl hinterlegten Versicherungskarte
  • Ggf. Abrechnung des Patientenentertainments
  • Abrechnung Patientenzuzahlung – Die Klinik ist verpflichtet, die Zuzahlung von 10 € pro Kalendertag (gilt auch jeweils für den Aufnahme- und Entlasstag) für die gesetzlichen Krankenkassen zu erheben und weiterzuleiten. Wöchnerinnen sind von der Zuzahlung befreit.

Die Freigabe der Patientenzimmer wünschen wir uns frühzeitig (bis 10:00 Uhr).

Um einen reibungslosen Ablauf für die nachfolgenden Patientinnen zu gewährleisten sowie aus organisatorischen Gründen ist ohne Ausnahme eine spätere Entlasszeit nicht möglich. Sollten Sie erst nach 10:00 Uhr abgeholt werden, können Sie sich gerne in den öffentlichen Räumen der Klinik aufhalten und Ihr Gepäck in der Verwaltung unterbringen.

Entlassmanagement: Aktuelle Informationen ab 01.10.2017

Der Gesetzgeber hat zuletzt in §39 a Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) Vorgaben zum Entlassmanagement in Krankenhäusern gemacht. Die Selbstverwaltung auf Bundesebene hat diese Vorgaben in einem Rahmenvertrag konkretisiert.

Die Krankenhäuser sind verpflichtet, die neuen Regelungen mit Wirkung zum 01. Oktober 2017 umzusetzen. 

Wir möchten Sie an dieser Stelle darüber unterrichten, dass die Frauenklinik Dr. Geisenhofer die gesetzlichen sowie rahmenvertraglichen Vorgaben vollumfänglich erfüllt.

Als Ansprechpartner bei Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter im Entlassbüro zur Verfügung:

  • Montag bis Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr

Frauenklinik Dr. Geisenhofer
September 2017

 

 

Essenszeiten

  • Frühstück ab 7:30 Uhr
  • Mittagessen ab 11:30 Uhr
  • Abendessen ab 17:00 Uhr

Feedback

Ihre Meinung, Ihre Anregung, Ihre Wünsche, Ihre Beschwerde oder Ihr Lob helfen uns, den Service für unsere Patienten zu verbessern.
In unserem Patienteninformationsordner und neben unseren Briefkästen auf den Stationen finden Sie „Feedbackkarten" zu Ihrem Aufenthalt bei uns.
Damit wir unsere Leistungen für Sie ständig optimieren können, bitten wir Sie am Ende Ihres stationären Aufenthaltes die Feedbackkarte auszufüllen.
Bitte werfen Sie die ausgefüllten Karten in die dafür vorgesehenen Briefkästen auf den Stationen, oder geben Sie sie direkt bei Ihrer Schwester ab. Wir werden Ihre Mitteilungen selbstverständlich vertraulich behandeln.

Geburtsurkunde

Liebe werdende Eltern,

gerne würden wir den bürokratischen Aufwand anlässlich der Geburtsbeurkundung Ihres Kindes für Sie so gering wie möglich halten. Damit Sie nicht persönlich beim Standesamt München vorsprechen müssen, benötigen wir jedoch Ihre Hilfe. Einige Dokumente sind hierfür nötig. Damit Sie gut vorbereitet sind, können Sie diese Unterlagen z.B. bereits vor der Geburt in der Kliniktasche verstauen und zur Entbindung mitbringen. Wir haben die dafür nötigen Voraussetzungen untenstehend zusammengefasst. Bitte geben Sie diese  Dokumente (nur Kopien) unbedingt mit der Namensgebung (das Dokument erhalten Sie erst im Kreißsaal unmittelbar nach der Entbindung) in der Verwaltung ab.

Wir bitten um Verständnis, dass in der Klinik keine Kopien Ihrer Unterlagen angefertigt werden können. Sollte Ihnen die Beschaffung der Unterlagen im Vorfeld nicht möglich sein, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass in diesem Fall eine persönliche Vorsprache beim Standesamt notwendig wird.

Folgende Unterlagen (Kopien) sind hierfür erforderlich:

  1.  Der Reisepass oder Personalausweis der Mutter und des Vaters (Vorder- und Rückseite)
  2.  Die Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters
  3.  Den Namensgebungszettel (diesen erhalten sie nach der Entbindung von Ihrer Hebamme)
  4.  Die Geburtsurkunde des Vorkindes/der Vorkinder


Bitte zusätzlich mitbringen, wenn die Eltern miteinander verheiratet sind:

  • Urkundl. Nachweis über die Eheschließung und die Namensführung in der Ehe

z.B. Eheurkunde, begl. Abschrift/Ausdruck aus dem Eheregister oder begl. Abschrift aus dem als Heiratseintrag fortgeführten Familienbuch


Bitte zusätzlich mitbringen, wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind:

  • ggf. urkundl. Nachweis über eine bereits abgegebene Vaterschaftsanerkennung/Sorgeerklärung:

Für eine Anerkennungserklärung benötigen Sie: für die Eintragung des Vaters im Geburtseintrag des Kindes ist eine rechtswirksame Vaterschaftsanerkennung (mit Zustimmung der Mutter) erforderlich. Hierzu bedarf es einer persönlichen Vorsprache der Eltern beim Standesamt, Notar oder Jugendamt.

Folgende Unterlagen des Vaters sind hierbei mitzubringen:

  • die Geburtsurkunde und den Personalausweis und

falls der Vater verheiratet ist bzw. war: i.d.R. Eheurkunde, begl. Abschrift aus dem Eheregister oder begl. Abschrift aus dem als Heiratseintrag fortgeführten Familienbuch, jeweils mit Nachweis über die aktuelle Namensführung. Die gemeinsame Sorgerechtserklärung kann nur beim Jugendamt bzw. beim Notar abgegeben werden.


Das zuständige Standesamt für unsere Klinik ist:

Standesamt München - Geburtenbüro
Dienstgebäude: Ruppertstr. 11, 4. Stock
U Bahn Linie U3 / U6, Haltestelle Poccistraße

Postanschrift:
Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat
Standesamt, Geburtenbüro
80466 München

Öffnungszeiten des Standesamtes:
Montag Mittwoch und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Weitere Informationen rund um die Geburtsbeurkundung erhalten Sie im Internet unter:
http://www.geburtenbuero.de

 

Für Rückfragen steht ihnen das Standesamt gerne per Mail, Fax oder auch telefonisch zur Verfügung:

  • Anfangsbuchstabe des Familiennamens des Kindes A - K

E-Mail: Geburtenbuero.kvr@delete-me.muenchen.de
Fax (089) 233 – 44 379
Telefon (089) 233 – 44 377

  • Anfangsbuchstabe des Familiennamens des Kindes L - Z

E-Mail: Geburtenbuero.kvr@delete-me.muenchen.de
Fax (089) 233 – 44 360
Telefon (089) 233 – 44 366

Informationsveranstaltungen für werdende Eltern

Informationsabend
Gerne können Sie unsere Klinik bei einem unserer vielen Informationsabende kennen lernen. Unser geburtshilfliches Team (Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Mitarbeiter der Geburtsvorbereitung, Ärzte des Hauses und der Anästhesie) steht Ihnen bei weiteren Fragen und Anliegen zur Verfügung.
Bitte melden Sie sich vorher online unter „Informationsabende“ für die gewünschte Veranstaltung an. Rechnen Sie eine gewisse Vorlaufzeit von mehreren Monaten für die Infoabende mit ein, da diese erfahrungsgemäß sehr schnell ausgebucht sind.

Kliniktasche

Was brauchen Sie für die Geburt im Krankenhaus?

Unsere Liste soll Ihnen helfen, sich für die Geburt in unserer Klinik gut vorzubereiten.
In der Geburtsvorbereitung und bei der Kreißsaalführung können Sie sich schon vorab mit erfahrenen Müttern und Hebammen austauschen.

Wichtig zu wissen:

Jede geburtshilfliche Abteilung ist darauf eingerichtet, die notwendigsten Dinge erst einmal zur Verfügung zu stellen, falls Sie überraschend in die Klinik müssen. Also keine Panik wegen vergessener Kliniktasche. Das Wichtigste ist der Mutterpass und die Krankenkassen-/Versicherungskarte und/oder die Klinik-Card einer Privatversicherung.

Wann kommen Sie in die Klinik?

  • Bei regelmäßigen und zunehmenden Wehen, Fruchtwasserabgang oder Blutungen kommen Sie bitte möglichst in Begleitung in die Klinik.
  • Der Kreißsaal befindet sich im 1. Stock.

Bereiten Sie Ihre Tasche ruhig schon einige Wochen vor der Geburt vor. Den meisten Müttern macht es Spaß, sie immer wieder umzupacken und zu ergänzen.

Für die Geburt:

  • Bademantel (weit und bequem, einfach zu schließen)
  • Bequemes Hemd oder T-Shirt
  • Weite bequeme Hose oder Leggins
  • Dicke warme Socken
  • Waschlappen
  • Haargummi (Haarspange)
  • Brille (bei Kontaktlinsen-Trägerinnen)

Für die Zeit im Krankenhaus:

  • Ein gut gefüllter Kulturbeutel
  • Bademantel
  • Hausschuhe
  • Nachthemden (aufknöpfbar) oder bequeme Schlafanzüge
  • Weite T-Shirts
  • Trainingsanzug
  • Warme Socken
  • Bequeme Unterwäsche möglichst aus Baumwolle evtl. Einmalslips
  • zwei Still-BH’s, Stilleinlagen und eventuell ein Stillkissen
  • Binden (werden während ihres Aufenthalts von uns zur Verfügung gestellt)
  • Handtücher
  • Geld oder EC-Karte für die Freischaltung Ihres Telefons und für eine evtl. anfallende Vorauszahlung bei Wunsch einer Wahlleistung
  • Zimmer, in denen Wahlleistungen angeboten werden, sind zusätzlich mit Farb-TV und Safe ausgestattet. Die morgendliche Tageszeitung, alkoholfreie Getränke und die Versorgung mit Bademantel, Handtücher, Pflegeartikel u. a. sind in diesem Rahmen selbstverständlicher Service.

Die Wahl eines Ein- oder Zweibettzimmers ist jeder Patientin freigestellt. Auch ohne Privat- oder Zusatzversicherung kann, gegen Zahlung eines Zuschlages, dieses Angebot angenommen werden.

Für das Baby:

Sie erhalten während Ihres Aufenthaltes von unserem Haus die für die Ernährung, Pflege und Bekleidung Ihres Neugeborenen notwendige Ausstattung.

Was brauchen Sie für das Kind am Entlassungstag?

  • 1 Hemdchen, 1 Jäckchen, 1 Höschen
  • 1 Strampelanzug, Mützchen (im Winter 2), Ausfahrgarnitur
  • Tragetasche mit Decke oder Kissen, evtl. Lammfell
  • Maxi Cosi (wegen Platzmangel bitte erst am Entlasstag mitnehmen)

Tipps:

  • Wärme ist ein wichtiger Faktor, um sich Wohlzufühlen. Wenn Sie leicht frieren, sollten Sie genügend bequeme und warme Sachen mitnehmen, (wie Extradecke, reichlich Wollsocken, Jacke, Flanellhemden).
  • Probieren Sie das Befestigen des Autokindersitzes oder der Tragetasche vorher aus, das erspart Ihnen hektische Aktivitäten beim Nachhausegehen (insbesondere bei ambulanter Geburt).
  • Erkundigen Sie sich ggf. rechtzeitig in der Schwangerschaft nach den Leistungen Ihrer Zusatzversicherung (Einzelzimmer, Arztwahl etc.).
  • Telefonnummern (Hebamme, Frauenärztin/-arzt, Kreißsaal) sollten Sie immer gut sichtbar parat haben und mit sich führen. Sie werden Sie in den seltensten Fällen notfallmäßig brauchen, aber es vermittelt Ihnen ein Gefühl der Sicherheit.

Patientinnenbibliothek

Die Mitarbeiterinnen der Patientenverwaltung leihen Ihnen gerne das Buch Ihrer Wahl kostenlos aus. Vergessen Sie bitte nicht, das Buch rechtzeitig vor Ihrer Entlassung zurückzugeben.

Patientinnenzimmer

Wir freuen uns mit Ihnen, wenn Sie soweit genesen sind, dass Sie Ihr Zimmer, wenn auch vielleicht nur kurzzeitig, verlassen können. Tragen Sie außerhalb des Zimmers bitte eine Überbekleidung wie Bademantel oder Morgenrock. Unser Klinikgarten lädt Sie zu einem kurzen Aufenthalt ein.

Zu Visiten, Mahlzeiten und Behandlungen sollten Sie immer in Ihrem Zimmer anwesend sein.

Damit ein reibungsloser Behandlungsablauf für alle Patientinnen gewährleistet ist, müssen die Krankenzimmer am Entlassungstag für Wöchnerinnen bis spätestens 11:00 Uhr vormittags, für konservative und operative Patientinnen bis 10:00 Uhr vormittags geräumt sein.

Der Aufenthalt in allen sonstigen patientenzugänglichen Räumen ist selbstverständlich möglich.

Die Anzahl unserer Parkplätze ist sehr begrenzt. Wir bitten Sie daher, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen und insbesondere die Notarztzufahrt zum Klinikeingang freizuhalten. Sollte es zu einem Notarzteinsatz kommen und ein Fahrzeug den Zufahrtsweg blockieren, behalten wir uns vor, die Kosten für den Abschleppdienst an den Falschparker weiterzureichen.

Ausweichparkplätze finden Sie am Chinesischen Turm (ca. 3 Min. Gehentfernung) und im Park-Hilton Hotel (ca. 5 Min Gehentfernung) sowie die öffentlichen gebührenpflichtigen Parkplätze am Tivoli Tennisgelände und die wenige freien Parkplätze in der Hirschauerstraße.

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der U-Bahn: Haltestelle Giselastr.
Weiter mit dem Bus bis zur Tivolistraße
Mit dem Bus: Linie 54 oder 154
Linie 54: Haltestelle Hirschauerstr.
Linie 154: Haltestelle Tivolistraße
Mit der Straßenbahn: Linie 16
Haltestelle Tivolistraße

Post

In unserer Cafeteria können Sie Briefmarken und Ansichtskarten kaufen. Die frankierte Post können Sie in unserer Patientenverwaltung abgeben.

Rauchen

Aus Rücksicht auf Mitpatienten und wegen der Brandgefahr ist das Rauchen im kompletten Klinikgebäude untersagt.

Unsere Klinik verfügt über sehr empfindliche Rauchmelder. Sollte das Rauchverbot nicht eingehalten werden, behalten wir uns vor, die Kosten für die automatisch generierte Feuerwehrmeldung an den Verursacher weiterzureichen.

Bitte unterlassen Sie zudem das Rauchen auf der Terrasse, da der Rauch in die darüber liegenden Krankenzimmer zieht.

Speisen & Spezielle Kostformen aus gesundheitlichen und/oder religiösen Gründen

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen, deshalb möchten wir Ihnen Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich machen und bieten Ihnen ein vielseitiges und abwechslungsreiches Speisenkonzept an.

Eine umfangreiche Auswahl drei verschiedener Menüs (Vollkost, vegetarische Kost, leichte Kost f.stillende Mütter) sowie unser hoher Anspruch an die Lebensmittelqualität werden zu Ihrem Wohlbefinden und zu rascher Genesung beitragen.

Schweinefleischhaltige Speisen sind auf unserem Menüplan gekennzeichnet.

Ein Menü ohne „Schwein" steht täglich zur Verfügung.

Ebenso haben unsere Patientinnen die Möglichkeit koscher zu Essen. Das Essen wird hier von dem Restaurant Einstein nach den Regeln der Kaschrut zubereitet, verpackt, versiegelt und in die Klinik geliefert. Diese besondere Speiseform stellen wir Ihnen gerne gegen eine gesonderte Vergütung zur Verfügung.

Sollten Sie diese speziellen Kostformen aus religiösem Hintergrund wünschen, oder aufgrund allergischer Reaktionen oder Lebensunverträglichkeiten bestimmte Speisen nicht verzehren können, lassen Sie uns dies bitte wissen.

Die Klinik wird versuchen dies möglich zu machen und Sie hier zu unterstützen.

Bitte setzten Sie sich diesbezüglich wenn möglich vorab mit uns in Verbindung.

Übernachtungsmöglichkeit im Hotel Hilton Park Munich (besondere Konditionen)

Zu gesonderten Konditionen können wir unseren Gästen, Patientinnen und deren Familien während, beziehungsweise vor und nach der stationären Behandlung die Möglichkeit bieten, in der Nähe der Klinik (Entfernung 200m) zu übernachten.

Sollten Sie an einer Unterbringung interessiert sein, erfragen Sie bitte den Buchungscode in der Verwaltung der Frauenklinik.
Tel. 089/3831-0.

Vorauszahlungen

Bei Patientinnen die nicht bei einer gesetzlichen oder privaten Versicherungsgesellschaft versichert sind, wird grundsätzlich, auch bei Vorlage einer Kostenübernahmeerklärung durch eine ausländische Versicherung, am Aufnahmetag eine Vorauszahlung in Höhe der etwaig zu erwartenden Fallpauschale (DRG) erhoben.

Die zu leistende Vorauszahlung kann täglich in unserer Abrechnung unter 089/3831 271 unter Angabe der zu erwartenden Behandlung erfragt und bar oder per EC beglichen werden.
Zu den Unternehmen, mit denen nicht direkt abgerechnet werden kann, zählen unter anderem:

Allianz Worldwide, International SOS, Cigna International, Care Concept, Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate etc.

Die meisten dieser Unternehmen sind jedoch bereit, die Vorauszahlung für Ihre Versicherten bei entsprechender Vorlaufzeit zu übernehmen.

Wertsachen - Haftung

Für Wertgegenstände wie Geld, Schmuck, Kleidung usw. kann die Klinik keine Haftung übernehmen. In den Ein- und Zweibettzimmern befinden sich Safes. Lassen Sie daher keine Wertsachen oder Bargeld in der Nachttischschublade liegen. Bei Unterbringung im Mehrbettzimmer ist es möglich, Geld und Wertgegenstände gegen Beleg im Kliniksafe zu hinterlegen. Die Rückgabe der hinterlegten Wertsachen kann nur gegen Vorlage des Personalausweises/Pass erfolgen.

Wahlleistungen

Zu der nichtärztlichen Wahlleistung zählt die Unterbringung in einem Einbett-,Zweibett- oder Familienzimmer mit einer Vielzahl an Service- und Zusatzleistungen.

Die Nutzung von Wahlleistungen setzt voraus, dass diese Leistung in dem Tarif Ihrer Privat- oder Zusatzversicherung mit eingeschlossen ist oder Sie sich diesen Komfort gönnen wollen und die Kosten hierfür selber tragen.

  • Einbettzimmer Kat. I Preis:  125,13 €/Tag
  • Einbettzimmer Kat. II Preis: 113,84 €/Tag
  • Einbettzimmer Kat.III Preis: 111,88 €/Tag
  • Zweibettzimmer Preis:  59,35 €/Tag
  • Familienzimmer Preis: 200€/Tag für mind. 2 Tage + Preis f. ein Einbettzimmer


Bei Selbstzahlern sind die Kosten für die gewählte Unterbringung am Entlasstag an die Klinik bar oder per EC zu entrichten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen die Inanspruchnahme einer nichtärztlichen Wahlleistung nur ermöglichen können, wenn es unsere Belegung zulässt. Wir sind aber stets darum bemüht, Ihnen diesen Wunsch zu erfüllen.