Headerbild 2

Zertifiziertes klinisches Endometriosezentrum

Leitender Arzt: Dr. med. Thomas Füger

Das MIC Zentrum an der Frauenklinik Dr. Geisenhofer ist seit dem 1. Juli 2015 neben der Universitätsfrauenklinik Erlangen das einzige zertifizierte klinische Endometriosezentrum in Bayern.

Nach erfolgreicher Überprüfung der Struktur- und Prozessqualität durch die Stiftung Endometrioseforschung, die Europäische Endometrioseliga und die deutsche Endometriosevereinigung findet die jahrelange klinische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem wichtigen (ca. 40.000 Neuerkrankungen/Jahr) und sehr komplexen Krankheitsbild ihren Höhepunkt.

In unserem Zentrum erfolgt nach umfassender Erhebung der Krankengeschichte eine weitergehende, differenzierte Diagnostik. Die daraus resultierenden Therapieempfehlungen werden ausführlich in unserer Spezialsprechstunde erörtert. Gegebenenfalls erfolgt eine Zuweisung zu den Netzwerkpartnern (z.B. Kinderwunschzentrum, Schmerzambulanz, Psychosomatik, Physiotherapie etc.). Bei erforderlichen operativen Maßnahmen werden diese in unserem Zentrum für minimalinvasive Chirurgie, ggf. unter Mitwirkung von Viszeralchirurgen und Urologen durchgeführt. Unser Sozialdienst ist bei Bedarf bei der Einleitung von Anschlussheilbehandlungen bzw. Rehabilitationsmaßnahmen behilflich.

Im Vordergrund steht dabei immer eine vertrauensvolle Zuwendung mit Berücksichtigung der jeweiligen, immer sehr individuellen Lebenssituation.

Neben der operativen Therapie stehen im Rahmen des angeschlossenen Netzwerks aus verschiedensten medizinischen Fachdisziplinen alle Möglichkeiten zur optimierten Behandlung dieser häufig chronischen Erkrankung zur Verfügung. Es bestehen enge Kontakte zu Endometrioseselbsthilfegruppen und im Rahmen von Informationsveranstaltungen für Ärzte und betroffene Patientinnen erfolgt eine kontinuierliche Aufklärung zu dieser immer noch wenig bekannten Frauenkrankheit.

 

Nachfolgend finden Sie die Netzwerkpartner unseres Endometriosezentrums:

Kernpartner

  • Gynäkologie
    Endometriosezentrum Stufe III der Universitätsfrauenklinik Erlangen
    Leitung Prof. Dr. Stefan Renner

  • Chirurgie
    Priv. Doz. Dr. med. G. Meyer Wolfart Klinik / München
    Abt. für Viszeralchirurgie

  • Urologie
    Dr. med. B. Eck Isar Medizin Zentrum / München, Institut für Urologie

  • Pathologie
    Prof. Dr. med. A. Nerlich
    Gemeinschaftspraxis Pathologie / München

  • Radiologie
    Dr. med. J. Stiess
    Radiologie am Prinzregentenplatz / München 

Kooperationspartner

  • Sozialdienst
    M. Brunner, Frauenklinik Dr. Geisenhofer

  • Diätberatung
    Frau Mitreiter, Frauenklinik Dr. Geisenhofer

  • Physiotherapie, Osteopathie
    Monika Vogl, Therapie N25
    Nymphenburger Str. 191, 80639 München

  • Schmerztherapie
    Algesiologikum MVZ
    Ambulantes Zentrum für Schmerzmedizin Ärztlicher Leiter: Dr. R. Thoma
    Heßstr. 22, 80799 München

  • Sterilitätstherapie
    Dr. Rattenhuber; Kinderwunschpraxis München Nord
    Schleißheimer Str. 91, 85748 München

  • Rehabilitation
    Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg
    Kurpromenade 2, 06905 Bad Schmiedeberg

  • Endometriose-Sebsthilfegruppe München
    Frau Horvath
    Westendstr 68, 80339 München

  • Psychologie
    Dr. phil. Andela Grigelat
    Psychologische Praxis
    Sendlinger-Tor-Platz 11, 80336 München


MIC-Ausbildungszentrum

Leitender Arzt: Dr. med. Sebastian Reicke

Das „MIC-Zentrum am Englischen Garten“ der Frauenklinik Dr. Geisenhofer unter der Leitung von Dr. Thomas Füger und Dr. Sebastian Reicke wurde im Oktober 2016 von der Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Endoskopie (AGE) der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie als Ausbildungszentrum zertifiziert.

Nach jahrelangem Engagement für endoskopische, minimal invasive Operationstechniken zum Wohl unserer Patientinnen und dem Aufbau fortschrittlichster, qualitätsgesicherter Strukturen incl. der Einrichtung eines der modernsten Spezial-OP’s Deutschlands, werden wir uns als eine der wenigen einschlägig qualifizierten Fortbildungseinrichtungen in Bayern in Zukunft auch der Ausbildung unseres operativen Nachwuchses intensiv widmen.